Was fressen Weinbergschnecken?

Es gibt neben der Pflanzen fressenden Schnecke auch Arten die alles fressen und somit zu den räuberischen Tieren gehören. Unsere Weinbergschnecken aber fressen wirklich nur Pflanzen. Die Weinbergschnecke, Helix Pomatia, und auch die gefleckte Weinbergschnecke, Cornu aspersum sowei die Bänderschnecke Cepaea nemoralis und Cepaea hortensis lassen sich recht leicht halten und auch züchten.

Was fressen Weinbergschnecken?Hungrige Schnecken sind nicht so wählerisch und essen auch gerne welke Pflanzen und Pflanzenteile. Aber das ist ja wohl bei jedem Lebewesen so und auch bei uns Menschen. Weinbergschnecken sind sehr langsam und gehen bei der Nahrungssuche sehr gemächlich vor. Sie sehen die Nahrung meist erst dann und beginnen zu fressen wenn sie schon direkt darauf sitzen. Andere Arten sind da schon etwa zügiger und wandern auch mehr umher bei der Nahrungssuche.

Ein interessantes Phänomen ist dass die Weinbergschnecken gerne beieinander sitzen während dem Essen. Oft sitzen einige Schnecken alle auf einem Pflanzenstil obwohl noch reichlich viel Platz woanders übrig wäre. Sämtliche Gemüsesorten sind hier genau richtig wie Kohlsorten, Blätter von Radieschen oder auch ganze Karotten. Die Speisepläne sind daher recht vielfältig und auch sehr gesund.

Gemüse in allen Varianten, aber bitte nur die zarten Blätter!



Gurken, Tomaten, Karotten, Kohlrabi, Karottenkraut, Auberginenschale, Haferflocken und Eierschalen alles diese können Weinbergschnecken fressen und damit sehr gut auskommen. Wenn Weinbergschnecken diese Dinge fressen können mit ihren vielen kleinen Zähnen werden sie sich prächtig entwickeln. Die Pflanzenteile sollten aber nicht auf einem Gelände stehen das gespritzt wurde mit Pflanzenvernichtungsmitteln. Was fressen Weinbergschnecken, diese Frage stellt sich natürlich mehr für die Züchter die eine große Menge an Weinbergschnecken verkaufen wollen.

Hier muss die Qualität stimmen und die Preise. Wer hier am falschen ende spart kann damit rechnen dass sich gut Restaurants woanders umschauen und ihre Schnecken eher bei einem Züchter kaufen der eine bessere Qualität anbietet. Die Zucht sollte so angelegt sein dass die Weinbergschnecken genügend Platz haben das richtige Futter bekommen und einen guten Schutz vor ihren Feinden haben.

Dann können sie auch in Ruhe fressen und Gedeihen und damit gut verkauft werden. Aber auch eierschalen sind eine gute Quelle für die Weinbergschnecke um an den benötigten Kalk zu kommen den sie ja für ihr Kalkgehäuse braucht. Wasser, Pflanzen und Kalk sind also die wichtigsten Ernährungsstoffe die eine Schnecke braucht.