Weinbergschnecken Preise

Wer gerne Schnecken isst und im Frühjahr wieder Weinbergschnecken frisch genießen möchte muss sich die Preise der Saison erst einmal erfragen. Man kann die Weinbergschnecken auch im Trockenschlaf kaufen und dann zu Hause warten bis sie herauskommen. Das gilt allerdings nur für die Haltung in Freiland und aus einer Zucht. Hier gibt es einen bestimmten Kilopreis für die Saison der sich aber generell nicht sehr von der des vorigen Jahres unterscheidet.

Es gibt aber auch die Möglichkeit die Weinbergschnecken in Dosen als Konserve zu kaufen. Hier wird ein Preis von einigen Euros fällig irgendwo zwischen 4und 6 Euro für ein Dutzend Schnecken. Allerdings ist anzumerken dass es hier auch erhebliche Unterschiede in den Qualitäten die angeboten werden gibt. Man kann auch Weinbergschnecken Preise ausmachen die bei einem Dutzend liegen und 15 Euro Kosten.

Die Preise werden von den Händlern gemacht und jeder legt die Qualität seiner Ware damit fest. Der Händler bestimmt die Qualität seiner Ware und kann den Preis am besten gestalten da er die Zucht beaufsichtigt hat.

Im Internet kann man vergleichen



Wer sich im Internet einmal umschaut wird schnell merken das es da doch einige Anbieter gibt die mit den Weinbergschnecken züchten und handeln. Die Preise variieren und können so auch gut und schnell verglichen werden. Man braucht nur in der Suchmaschine Weinbergschnecke eingeben und hat schon eine große Auswahl an Händlern die sie auch verkaufen. Die Variante der Tiefkühlprodukte darf auch nicht vergessen werden denn sie sind eine gute Zwischenlösung in der Jahreszeit in der es keine Schnecken gibt.

Für die Tiefkühlschnecke kommt ein Preis von etwas 6 Euro für 12 Schnecken zustande. Die weiterverarbeiteten Dosengerichte die es im Handel oder im Supermarkt gibt können dann in den Preisen noch sehr unterschiedlich sein. Schnecken im Gemüsesud etwas kostet dann 12 Euro für 36 Stück. So gibt es verschiedene Gerichte die mit Schnecken angeboten werden. Der Preis ist aber in allen Fällen erschwinglich und beim Kauf nicht unbedingt ausschlaggebend.

Wer sich die Weinbergschnecke leisten möchte der tut es auch unabhängig vom Preis. Man kann auch jederzeit Schneckenhäuser kaufen die leer und gereinigt sind. Bei lebenden Tieren wird der Preis meist erst nach Absprache mit dem Züchter verhandelt. So kann es gut sein das man vor Ort beim Händler einen tagesaktuellen Preis für die Weinbergschnecken bekommt mit dem man vielleicht gar nicht gerechnet hatte.